Kinderheim in Ka. (Südindien)

Heimpatenschaften: Hier leben 22 Mädchen und 23 Knaben. Das Heimleiterpaar  sowie ihr Sohn R. und seine Frau engagieren sich für die Kinder. 14 Kinder fahren jeden Morgen mit einer Auto-Rikscha in die Stadt in eine Privatschule, damit sie dort auch schon Englisch lernen. Die anderen besuchen einstweilen die Dorfschule.

Schulpatenschaften:
Wir unterstützen 38 Pastoren-Kinder in der Region. Die meisten Pastoren haben kein regelmässiges Einkommen und haben grosse Schwierigkeit ihre Familien zu ernähren. Dazu müssen sie die monatlichen Schulkosten für die Kinder bezahlen. Mit unserer Unterstützung können die Kinder zur Schule gehen, bekommen Kleider und Essen.

 

Aktuelles aus Ka. 2020:

 

Unsere Bubenzimmer wurden vor vielen Jahren gebaut und sie wurden durch den Regen und Wasserleck beschädigt. Als wir Schwester Brigitte vom Agape Vorstand fragten, gab sie Hilfe für das Bubenzimmer. Wegen Corona sind wir noch nicht ganz fertig damit. Jetzt fangen wir wieder mit der Arbeit am Bubenzimmer an und bedanken uns bei allen Spendern und Unterstützer herzlich.

Wegen  Corona mussten wir die Kinder zu ihren Vormunden schicken. Aber wegen der Unterstützung von Agape Indienhilfe können wir ihnen weiterhin Essenspakete verteilen und Gesundheitshilfe anbieten.  Wir preisen Gott, dass jedes Kind gesund ist. Wir danken jedem Sponsoren für Ihre Hilfe.

Hepsiba bekam vor vielen Jahren Schulhilfe vom Kindergarten bevor sie in die 1. Klasse ging. Jetzt hat sie die 9. Klasse beendet. Aber wegen Corona kann sie die Schule nicht besuchen. Durch eure Hilfe kann sie die Klassen nun online zum Abschluss bringen. Danke für eure Hilfe.

Möge Gott mit uns sein in den kommenden Tagen und uns Kraft geben, um Corona zu bekämpfen und für unserer Kinder zu sorgen.

Spendemöglichkeiten Ka.Kontakt zur Projektleitung

Impressionen aus Ka.