Gu. (Südindien)

Kinderheim

Dieses Heim ist mitten in der Stadt. Ein altes verwinkeltes Haus, das getrennte Schlafräume für 25 Mädchen und 5 Jungs aufweist. Die Kinder werden liebevoll und familiär betreut. Die Kinder besuchen Privatschulen. Den Heimeltern ist es sehr wichtig, dass die Kinder nebst einem geborgenen Zuhause eine gute Schulbildung erhalten und dadurch optimal auf das Leben vorbereitet werden.
In der Freizeit erledigen die Kinder Hausaufgaben. Dazu nutzen sie ihre Freizeit für Spiele im und ums Haus.

Spendemöglichkeiten Gu.Kontakt zu Projektleitung

COVIDHILFE MAI 2021:

Die Kinder waren letztes Jahr wegen COVID fast ein Jahr zu Hause. Dies wurde von der Regierung so verordnet. Im Februar 2021 durften die Kinder wieder zurück in ihre gewohnte und sichere Heim-Umgebung. Leider durften die Kinder nur für kurze Zeit die Schule besuchen und einen geregelten Tagesablauf mit regelmässigen Mahlzeiten geniessen, denn vor ein paar Wochen – mit der zweiten COVID-Welle mussten alle Kinder wieder nach Hause geschickt werden, in oft sehr schwierige Verhältnisse.
Der 7jährige Nani erzählt, wie seine Mutter als Trägerin kein Geld mehr verdient, weil sie wegen COVID keine Arbeit hat. Zusätzlich wurde meine Grossmutter krank. Es gibt kein Geld für Ihre Medizin. Dank der Sponsorenhilfe bekommen wir vom Heim monatliche Essenspakete und medizinische Versorgung. Dank Ihrer Hilfe können wir überleben. Vielen herzlichen Dank!
Das Elend und die Not sind gross. Auch einige Mitarbeiter sind von der Krankheit betroffen. Es fehlt an allem.

Impressionen aus Gu.